Energiebild Heilpraxis Monique Kirste Dresden
Waldbild Heilpraxis Monique Kirste Dresden
Bild eines Buddha in der Heilpraxis Monique Kirste Dresden

WAS VOR UNS LIEGT UND
HINTER UNS LIEGT,
SIND WINZIGKEITEN IM
VERGLEICH ZU DEM,
WAS IN UNS LIEGT.

 

(Oliver Wendell Holmes)

WAS VOR UNS LIEGT UND
HINTER UNS LIEGT,
SIND WINZIGKEITEN IM
VERGLEICH ZU DEM,
WAS IN UNS LIEGT.

(Oliver Wendell Holmes)

 

 

 

Heilpraxis Monique Kirste

Ihre Praxis für Osteopathie, Energiemedizin, Kinderosteopathie, uvm.

Blume des Lebens Heilpraxis Monique Kirste Dresden

Ich möchte sie einladen, mit mir auf den Weg der Selbsterkenntnis zu gehen.

„Krankheiten“ sind Signale und Symptome – der Ruf der Seele-, die auf Körperebene ausgedrückt werden und sich in Schmerzen und Funktionsstörungen zeigen können.

Ziel meiner Behandlung ist es Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Auf körperlicher (strukturellen) Ebene mit Hilfe von osteopathischen Techniken und im feinstofflichen Bereich (Aura und Chakren) durch Energiearbeit sowie das therapeutische Gespräch.

Es ist an der Zeit Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

In einem Erstgespräch berate ich sie gern über die Behandlung.

Meine Therapieschwerpunkte:

• Störung des Bewegungsapparates (Soma) sowie des Organsystems (Viscera)
• postoperative Betreuung (Narbenbehandlung)
• Kiefergelenksdysfunktionen
• Schwangerschafts- sowie postnatale Beschwerden
• Säuglingsbehandlungen (z. Bsp. Saug-Schluckstörung, Koliken, Torticollis, Asymmetrien, Kisssyndrom)
• Konzentrations- und Lernstörungen
• Psychosomatische Beschwerden ausgelöst durch Traumen, Ängste, Unfälle, Operationen, Dauerstress, blockierte Emotionen, emotionale Krisensituationen, Mobbing, ungelöste seelische Konflikte, Burn-Out, Schlafstörung, depressive Verstimmung, innere Unruhe

Monique Kirste

Heilpraktikerin für Physiotherapie, Physiotherapeutin und Osteopathin

Monique Kirste

Monique Kirste

Physiotherapeutin seit 2005 / Heilpraktikerin seit 2015
Jahrgang ´78 – Mutter von zwei Kindern – verheiratet

MEINE QUALIFIKATIONEN

Osteopathieausbildung am Privatinstitut EUMETIS für Osteopathie und Psychotherapie

  • Parietale-, Viszerale-, Craniosakrale Osteopathie
  • Energiemedizin
  • Somato-Emotionale Releasetechnik
  • Regressionstherapie

Herzzentrierte Therapie (Alaya Chickley B. SC)

Ausbildung und Initiationen in Divine Intervention, Lichtsprache und Energiearbeit

  • Schamanische Heilweisen nach der Curanderos Tradition – Curanderos sind Heiler und Meisterheiler, deren überliefertes, sehr altes Wissen bis zu den Mayas und Azteken zurück reicht.
  • Ausgebildet durch die Meisterheiler Jnge Köhler, Carolin und Dr. Nils Cordes, Yael Benattar und Kirke vom Scheidt.

Zertifizierte Matrix in Balance Kinesiologie am LGEZ

Naturheilkundliche Fachfortbildung in Respirationstrakt / Haut und Ausleitungsverfahren, Darmgesundheit an der Akademie für Ganzheitliche Medizin MEHNER & BUSSHARDT

Spagyrik nach Dr. Zimpel (Phylak)

Traditionelle Thai-Yoga-Massage (Kho Tao, Thailand)

TCM (Akupunktur, Diätetik, Tuina) an der DIU (Dresden International University)

Der nachfolgende Artikel von mir wurde in der Juni/Juli Ausgabe 2019 der Zeitschrift einfach JA veröffentlicht (Seite 14/15).

Ein Herzfehler meiner Tochter war ein guter Wegbereiter für eine neue Entwicklung in meinem Leben. Vielleicht fragen Sie sich, was daran positiv ist, wenn man nach der Geburt seines Kindes erfährt, dass es einen schweren Herzfehler hat. Zum damaligen Zeitpunkt hätte ich gesagt: „nichts“. Mein Mann und ich freuten uns sehr auf die Geburt unseres Wunschkindes, welche als Beckenendlage spontan zur Welt kam und danach auf meinem Bauch lag und mich neugierig mit großen Augen anschaute. Wir genossen das Miteinander. Doch wenige Stunden nach der Geburt wurde uns während der Herzultraschalluntersuchung mitgeteilt, dass unsere Tochter Mira an einem schweren Herzfehler litt und sofort ins Herzzentrum nach Leipzig gebracht werden muss, um operiert zu werden. Für uns war das ein Riesenschock, weil es während der Schwangerschaft keine Anzeichen dafür gab. Ich begann zu funktionieren und schloss meine Angst weg. Negative Gedanken bekamen keine Chance und ich spürte: unsere Tochter wird leben. Zweieinhalb Wochen später wurde sie operiert und eine Woche danach gab es durch Komplikationen eine weitere Notoperation. Meine Ängste und Sorgen, es könnte wieder was schiefgehen, sperrte ich erneut weg, da die Schwestern im Krankenhaus meinten, ich könnte mit dem Weinen meiner Tochter nicht umgehen. Von da an versuchte ich als Mama zu vertrauen, dass es ein ganz natürliches Weinen eines Babys war. Trotzdem blitzte in meinen Innersten immer wieder die Sorge auf: «Was ist, wenn sie Schmerzen hat und ich etwas übersehe?», und ich setzte mich unbewusst unter Druck. Später wusste ich, dass es das Schreien eines Mädchens war, das Angst hatte allein gelassen zu werden, und es nicht anders äußern konnte. Meine eigene Angst, sie zu verlieren, übertrug sich damals auf sie und vermittelte ihr das Gefühl von ständiger Gefahr. Bewusst wurde mir dies, als sich meine angestauten Gefühle entladen konnten und sich dadurch auch das Verhalten meiner Tochter änderte.

Bis zu diesem Zeitpunkt waren mir solche Zusammenhänge nicht bewusst. Ich wusste nicht, dass wir als Eltern mit unseren eigenen Gefühlen ganz direkt auch das Erleben unserer Kinder beeinflussen. Und ich wusste v.a. nicht, wie wichtig es ist – ganz besonders in bzw. nach solchen Extremsituationen – uns den eigenen Gefühlen zuzuwenden und angestaute emotionale Energie bewusst wieder loszulassen. Machen wir dies nicht, so tragen wir oft ein Leben lang diese emotionalen Lasten mit uns herum, die unser Verhalten dadurch weiterhin bestimmen, obwohl die jeweilige schwierige Situation längst vorbei ist. Wir beeinträchtigen dadurch sogar noch das Leben der uns liebsten Menschen, für die wir doch eigentlich nur das Beste wollen.

Wie kam ich zu diesen Erkenntnissen und der heutigen Feststellung: „Dieser Herzfehler war kein Fehler, sondern eine Erfahrung, welche mein Leben und das meiner Familie verändert hat. Unsere kleine Tochter hat mir meinen Herzensweg aufgezeigt und ich lebe meine Berufung von ganzen Herzen.“? Schon während der Schwangerschaft begann ich eine Ausbildung am Institut für angewandte Osteopathie. Als Mira ca. 1 Jahr alt war, setze ich diese fort und machte dabei die Erfahrung, dass es weit mehr gibt, als nur die rein strukturelle Behandlung von Knochen und Gewebe. Wir übten die Techniken und während ich behandelt wurde, verspürte ich eine innere Unruhe. Ich kämpfte mit meinen Tränen, bis ich ihnen die Erlaubnis gab, fließen zu dürfen. In meinem Herzen löste sich eine „Energiezyste“*, wie das in dieser Osteopathieschule genannt wird. Die energetische Mauer um mein Herz schmolz und all meine Ängste und Sorgen, die ich darin als gestaute Energie ein Jahr lang eingeschlossen hatte, ließ ich los. Ich war überwältigt von dem Gefühl, wieder tief einatmen zu können. So kam ich gelöst und strahlend, gefühlte 10 kg leichter, von dem Kurs nach Hause. Es war nicht mit einem Mal alles aufgelöst – es gab auch andere Erfahrungen als Ursache der Energiezysten – aber es zeigte mir einen Weg, bewusst anders mit dem Weinen und der Unruhe meiner Tochter umzugehen. Ich bemerkte, wie sich ihr Verhalten änderte und verstand – auch durch innere Bilder, die sich mir in diesem Prozess zeigten – was dahinter steckt. Nachdem ich meine Angst losgelassen hatte, war auch unsere Tochter frei davon, da sie energetisch mit mir verbunden ist und somit meine Emotionen spürt. Ich wendete die Techniken außerdem auch bei ihr an. Nach dem Krankenhausaufenthalt ließ sie sich kaum ablegen, aus der Gefahr heraus „ich werde allein gelassen“ und sie fühlte im Unterbewusstsein auch meine Ängste. Als ich jedoch mein Vertrauen und meine innere Stärke wiedergefunden hatte, gewann unsere Tochter an Selbstvertrauen und somit an Vertrauen in andere. Sie wächst seitdem zu einer selbstbewussten, fröhlichen und eigenständigen Persönlichkeit heran.

Aus dieser Erfahrung heraus wollte ich mehr wissen, was solche Schockmomente, Traumen, Unfälle und unterdrückten Emotionen mit unserem Körper, dem Haus unserer Seele, machen. Es eröffnete sich für mich eine neue Perspektive in der Behandlung. Ich schaue mir nicht mehr nur die körperlichen Symptome an, sondern auch den seelischen Aspekt, denn dieser ist entscheidend für die Entstehung von Energiezysten. Diese können sich in der Muskulatur abkapseln, meist nach einem physischen Trauma oder im Organsystem nach einer psychischen Verletzung, und behindern oder blockieren die normale Körperfunktion. Wenn die Seele bereit ist, diese gestaute Energie loszulassen, kommen wir wieder in unsere ursprüngliche Kraft/Energie. Somato-Emotionale Releasetechniken, was so viel bedeutet wie Körperlich-Seelisches Loslassen, können diesen Prozess unterstützen. Selbstheilungskräfte werden aktiviert und wir erhalten die Möglichkeit, das Positive aus solchen Erfahrungen in unser Leben zu integrieren.

So können wir als Eltern unsere Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen und die Bindung stärken, wenn es nicht den optimalen Start ins Leben gab. Das Verhalten des Kindes ist an unseren inneren Zustand gekoppelt. Wenn wir die Kinder als das Spiegelbild unseres Selbst verstehen, können wir durch unsere eigene Heilung den Kindern helfen und umgekehrt sie uns auch. Durch die Behandlung des Kindes dürfen auch in uns Blockaden gelöst werden. Der Herzfehler unserer Tochter durfte auch mein Herz heilen. In großer Dankbarkeit

Monique Kirste ist Heilpraktikerin und Physiotherapeutin in Dresden. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Osteopathie, Energiearbeit und Körperarbeit in der Psychosomatik.

* Den Begriff prägte John Upledger, der die Energiezysten in seinen wissenschaftlichen Untersuchungen entdeckt hatte.

BEHANDLUNGS-SCHWERPUNKTE

Osteopathie

Osteopathie ist eine vollwertige medizinische Disziplin, in der die manuelle diagnostische und therapeutische Vorgehensweise bei Funktionsstörungen im Mittelpunkt steht. Ziel der Osteopathie ist die Wiederherstellung der körperlichen Funktionsfähigkeit durch die manuelle Beseitigung von Blockaden bzw. Bewegungsverlusten egal welchen Gewebes. Die Osteopathie ist gleichzeitig Wissenschaft, Kunst und Philosophie. Begründet wurde sie von dem US-amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still um 1870. Still bezog sich auf eigene Erfahrungen und überlieferte volksheilkundliche Traditionen der amerikanischen Landbevölkerung. Die Osteopathie ist als Ganzheitliche Methode zu betrachten, da sie das Parietale System (Bewegungsapparat) das Viszerale System (Organe) und das Craniosakrale System (Schädel, Hirn, Liquor) nicht versucht voneinander zu trennen, sondern deren Wechselwirkungen und gegenseitige Einflussnahme in die Therapie integriert.

Somato-Emotionale Releasetechnik

Wird definiert als Lösung von Traumaenergien/Energiezysten, die im Zellgedächtnis durch erlittene körperliche und seelische Verletzungen festgehalten werden. Sie integriert Cranio-Sakrale Techniken, entstehende Körpereigenbewegungen (Unwinding) und das therapeutische Gespräch. Der Patient kann während des Prozesses aber auch Tage danach Bilder, Emotionen, Ideen und körperliche Empfindungen wahrnehmen. Dies bewirkt eine Balance zwischen Körper, Geist und Seele.

Regressionstherapie

Regression wird abgeleitet vom lateinischen regredi – zurückgehen.

Im geschützten therapeutischen Rahmen hat der Patient die Möglichkeit in sich selbst (seinen Körper) und seine Lebenserinnerung mit innerer Achtsamkeit zurück zu gehen. Es wird ein Zustand erhöhter Sensibilität und körperlicher,sowie geistiger Selbstwahrnehmung angestrebt. Erzeugt wird dieser durch einen eingeleiteten Trancezustand oder Entspannungstechniken. Der Patient wird unterstützt bei der Kontaktaufnahme mit Gefühlserinnerung oder beim Wiedererleben eines verdrängtenTraumas. Durch das Finden eines angemessenen Selbstausdruckes wird das Erlebnis heilsam neubewertet .Es wird mit dem inneren Kind, der Weisheit des Herzens,Heilung mit Farben und der Rückholung von Seelenanteilen gearbeitet. Dadurch können körperliche Symptome, die auf psychisches Geschehen hin zurück geführt werden, bearbeitet werden,wie z. B. somatoforme, psychosomatische sowie emotional kognitive (gedankliche) Symptome wie Selbstwert, Ängste, Zwänge, Depression, Schuldgefühle, Autoaggression.

Energiemedizin

Auf feinstofflicher Ebene werden Energieblockaden aufgespürt und das Energiefeld (Aura) und die Energiezentren (Chakren) gereinigt. Dadurch werden Energiekanäle geöffnet und ein harmonischer Fluß entsteht. Bei der Zweitpunktmethode wird blockierte Energie durch das auslösen einer Welle zum fließen gebracht. Diese Technik existiert schon seit Jahrtausenden bei den Kahunas, den Schamanen Hawaii´s. Ende der 90ziger Jahre wurde diese Methode wiederentdeckt und von Frank Kinslow –„Quantenheilung“ und Dr. Richard Bartlett-„Matrix Energetics“ neu aufgearbeitet.

Divine Intervention

stammt von den Curanderos, mexikanischen Schamanen. Es bedeutet „göttliches Eingreifen“ und kann als das außergewöhnlichste und eindringlichste Gebet bezeichnet werden, welches die Kräfte von Erde und Schöpfung in einen Bruchteil einer Sekunde vereinigt und der krankmachende Einfluss stoppt.

Divine Intervention ist die hohe schamanische Schule der Energieübertragung und -bewegung. Wir begeben uns in einen konkreten Dimensionsraum, das bedeutet in eine bestimmte Schwingung.Das Energiesystem wird auf eine hohe Frequenz angehoben. Dabei werden die elektrischen von den magnetischen Wellen getrennt. Der Heiler ist ausschließlich der Vermittler. Wenn die Seele bereit ist , darf hier Heilung geschehen, die Selbstheilungskräfte können aktiviert werden.

Divine Intervention kann unterstützend bei körperlichen Beschwerden oder emotionalen Belastungen angewendet werden oder auch nur prophylaktisch.

Divine Intervention kann auch mit anderen Heiltechniken kombiniert werden:

-Hopi- Herztechnik
-Nervenregeneration
-Seelenarbeit
-Narbentechnik

Matrix in Balance Kinesiologie

Mit Matrix in Balance haben Sie die Möglichkeit Ihre Gesundheit, Ihren Erfolg, Ihre Glücksfähigkeit und Ihre Lebensqualität zu finden, zu steigern und in all Ihren Lebensbereichen wirken zu lassen.

Matrix in Balance ist eine Synthese aus kinesiologischen, systemischen und energetischen Elementen. In ihr sind die über 20 jährige Seminar- und Praxis-Erfahrung von Klaus Wienert zu einer ganz besonderen Methode verwoben.

Diese können Sie in Einzelsitzungen bei einem Zertifizierten Matrix in Balance Kinesiologen / Kinesiologin sowie in den Matrix in Balance-Seminaren kennenlernen und davon profitieren.

Klären Sie damit und dabei auch Ihre inneren Themen und Anliegen. Ob persönlich, familiär oder beruflich – die Herausforderungen der heutigen Zeit sind vielfältig und sie finden auf den unterschiedlichsten Ebenen statt.

Spagyrik nach Dr. Zimpel

ist ein bedeutender Bestandteil unter den natürlichen Heilmitteln.

Sie ist ein in sich geschlossenes System, welches die Phytotherapie, Homöopathie, Schüssler- Salze, Bachblüten und Spurenelemente vereint. Im Mittelpunkt dieses therapeutischen Systems stehen die aus den Pflanzen gewonnenen spagyrischen Essenzen. Diese erhalten im Laufe des Herstellungsprozesses ein großes energetisches Potential.

Grundprinzip ist, den aus dem Gleichgewicht geratenen Körper mit Hilfe der Heilkraft von individuellen pflanzlichen Mischungen in den gesunden Zustand zurückzuführen. Ziel ist es die Ursache der Beschwerden aufzuspüren und dort mit der Behandlung anzusetzen. Dies ist zum Beispiel durch eine systematische Aufstellung mit spagyrischen Essenzen möglich.

Spagyrik regt die Selbstheilungskräfte auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene an, stärkt diese und bringt sie wieder ins natürliche Gleichgewicht.

Herzzentrierte Therapie

„Mit dem Herzen sehen“. Diese Therapieform wurde von der Amerikanerin Alaya Chikly entwickelt. Es ist ein liebevoller Ansatz zur spirituellen und emotionalen Heilung, durch die Stimme des Herzens. Das Herz spricht jeden mit der gleichen Rücksicht und bedingungslosen Liebe an. Ihre 3 Säulen sind Anerkennung, Ausdruck und Liebe. Der Patient wird auf sehr achtsame Weise unterstützt mit verdrängten Gefühlen in Kontakt zu kommen und abgespaltene Teile seiner selbst in sein System zu integrieren. Er lernt zu unterscheiden zwischen den vom Verstand wahrgenommenen Informationen und den höheren Informationen, die durch die Weisheit des Herzen empfangen werden.

Traditionelle Thai-Yoga-Massage

Die Traditionelle Thai-Yoga-Massage verbindet Elemente aus dem Shiatsu (Akupressur), der Reflexzonentherapie, der Meditation und dem Yoga. Durch die mobilisierenden Techniken werden nicht nur Muskeln und Gelenke gelockert, sondern auch Organe stimuliert, was zu einer Entschlackung und Entgiftung führt. Ziel ist es die Regenerationsfähigkeit der Körpers zu verbessern und das Innere Gleichgewicht wiederherzustellen.Die Wirkung zeigt sich in einer echten Tiefenrelaxation. Eine Behandlung dauert ca. zwei Stunden.

TCM - Diätetik (chinesische Ernährungslehre)

Die Chinesen beschreiben alles Sein aus einem Zusammenspiel von Yin und Yang. Diese Harmonie muss in jedem Körper bestehen, sonst erkrankt er. Die Ernährungslehre dient der Förderung des Gleichgewichts von Yin und Yang oder dieses wiederherzustellen. Ihr kommt eine große präventive Bedeutung zu, sei es um Erkrankungen oder Ungleichgewichte zu vermeiden, oder um ein gesundes, langes Leben zu unterstützen. Durch Atmung und Ernährung wird dem Körper Energie zugeführt. Sie kann durch Berücksichtigung der energetischen Wirkung der Nahrung die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden steigern, aber auch Erkrankungen lindern.

Lebensmittel werden nach Yin und Yang eingeteilt, sowie nach Temperaturverhalten, Geschmack, Funktionskreisbezug und Wirkrichtung klassifiziert. Je nach Auswahl und Zubereitung des Lebensmittels können wir somit Körperfunktion, Beschwerden und Krankheiten beeinflussen. Die Auswahl erfolgt aufgrund der Anamnese des Menschen in Bezug auf Kondition und Konstitution sowie seiner Neigung (Vorlieben), Symptome, des Alters und dem Zyklus der Jahreszeiten (Wandlungsphasen). Anhand dieser werden nach Prinzipien der TCM Disharmonien der einzelnen Funktionskreise festgestellt.

BEHANDLUNGSKOSTEN

Kristalle in der Heilpraxis Monique Kirste Dresden

Die Behandlung ist eine Privatleistung. Über eine etwaige Kostenerstattung informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse.

Mitglieder privater Krankenversicherungen, privat Zusatzversicherte, beihilfeberechtigte Patienten aber auch Patienten der gesetzlichen Krankenkassen können einen Erstattungsanspruch – Teilanspruch ihrer Behandlungskosten haben. Bei einigen gesetzlichen Krankenkassen bin ich als anerkannte Therapeutin gelistet. www.osteokompass.de

Erwachsene 90€ / h

Kinder 70€ / h

PRAXISRÄUME

Behandlungsraum Heilpraxis Monique Kirste Dresden
Behandlungsraum Heilpraxis Monique Kirste Dresden
Behandlungsraum Heilpraxis Monique Kirste Dresden
Behandlungsraum Heilpraxis Monique Kirste Dresden
Eingang Heilpraxis Monique Kirste Dresden
Bild eines Buddha in der Heilpraxis Monique Kirste Dresden
Kristalle in der Heilpraxis Monique Kirste Dresden
Bild eines Buddha in der Heilpraxis Monique Kirste Dresden

KONTAKT

Heilpraxis Monique Kirste in Dresden

Spenerstraße 1a
01309 Dresden

Terminvereinbarung nach Rücksprache:
Sie erreichen mich telefonisch unter
0177 2518020

oder über nachfolgendes Kontaktformular.

11 + 9 =

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden